Warum China?

Viele werden sich vermutlich fragen, warum ausgerechnet China. Es sind 193 Länder in den Vereinten Nationen gelistet und ich wähle China als Ziel? Für die Meisten Menschen, die aus Deutschland auswandern, wird vermutlich das erste Ziel die USA sein. Gefolgt von diversen europäischen Ländern aber China steht vermutlich bei den meisten nicht an erster Stelle. Zudem ließt man nichts gutes in den Medien über China.

Doch erstmal zurück ins Jahr 2016. Ich arbeitete für eine Softwarefirma in Böblingen und war dort im Bereich Customer Service tätig. Bis dahin war ich nur in verschiedenen Niederlassungen diverser Automobilhersteller unterwegs. Schon beim Vorstellungsgespräch 2014 wurde mir gesagt, dass ich eventuell mal ins Ausland reisen müsste. Aber als ich 2016 erstmalig ins Ausland reisen sollte war mir dabei nicht ganz wohl. Vor allem weil ich nach China reisen sollte. Die erste Geschäftsreise und dann sofort China. Ich war alles andere als begeistert.

Mein Englisch war bis auf sehr kümmerliches Schulenglisch nicht wirklich vorzeigbar und meine Komfortzone wollte ich eigentlich auch nicht verlassen. Trotzdem habe ich mich auf das Abenteuer eingelassen und bin über meinen Schatten gesprungen. Im Traum hätte ich nicht daran gedacht, was diese Dienstreise für Konsequenzen für meine Zukunft haben würde.

Mein Englisch war gar nicht so schlecht wie gedacht und die Kommunikation hat soweit ganz gut funktioniert. Allerdings ist man ohne jedwede Kenntnisse der chinesischen Sprache sehr schnell aufgeschmissen, wenn man sich in China bewegt.

Trotz meines recht kurzen Aufenthalts von zwei Wochen, habe ich sehr viele nette Chinesen kennengelernt und Freunde gefunden. Dass sich aus einer anfänglichen Freundschaft eine Beziehung entwickeln würde, hatte ich damals nicht für möglich gehalten. Aber meist findet man die schönen Dinge im Leben, wenn man am wenigsten damit rechnet. So hat es sich jedenfalls für mich angefühlt.

Wie alles begann

Nach dem ich dann 2017 auch privat Urlaub in China gemacht hatte und eine erneute Dienstreise in China hinter mir hatte, war klar, dass die Beziehung was ernstes ist. Es gab für mich und meine Freundin drei Möglichkeiten, wobei die dritte Möglichkeit von uns beiden nicht in Betracht gezogen wurde. Keiner von uns wollte die Beziehung beenden. Also blieb nur Möglichkeit eins und zwei. Beide Möglichkeiten sind eigentlich sehr simpel. 1. Ich ziehe nach China oder 2. Sie zieht nach Deutschland.

Da es für sie vermutlich schwieriger wäre ohne Deutschkenntnisse in Deutschland einen Job zu finden, haben wir uns für Möglichkeit 1 entschieden. Ich ziehe nach China.

Im Januar 2019 hatte ich ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch in China und habe daraufhin in Deutschland alles geregelt und bin Ende Mai 2019 nach China geflogen.

Der alte Job war gekündigt, die Wohnung geleert, soweit möglich alles gekündigt was nicht nötig ist. Und dann war ich in China.

Detailreichere Artikel werden dann Schritt für Schritt folgen.

1 Kommentar zu „Warum China?“

  1. Dr. Wilfried Musterle

    Du bist sehr mutig. Ich bin stolz auf dich. Auch deine nette Frau haben wir ins Herz geschlossen. Viel Erfolg euch beiden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.